Referenz Mischwasserkanal, Dietikon

Mischwasserkanal by Egli Bau AG

Das Projekt

Ausgangslage

Aufgrund der Realisierung der Baufelder im Limmatfeld sind generelle Anpassungen an den Strassen, Kanälen und Werkleitungen im Perimeter des Limmatfeldes notwendig. In den Parzellen in den Baufeldern L und K (teilweise) liegt unter anderem der Mischwasserkanal DN1600. Dieser gehört der Versorgungsunternehmung Limeco. Der Kanal muss infolge der geplanten Umsetzung der Baufelder bis zum Sommer 2016 umgelegt werden.

Umfang der Bauarbeiten

Auf circa 100 Metern wird der Kanal umgelegt. Er wird in Ortbeton erstellt und hat einen Innendurchmesser von 1600/1600 (lichte Weite). Der Kanal wird mit Steinzeugplatten ausgekleidet und erhält Sohlenbeton.

Das Projekt wird koordiniert ausgeführt mit den Vorbereitungsarbeiten für die Baufelder L sowie K. Mit dem Kanalbau werden bereits die Spundwände  für die Baugrube des späteren Hochbaus verlegt. Diese verbleiben auch nach Abschluss des Kanalbaus bis zur Erstellung des Untergeschosses des Hochbaus im Boden.

Bauherr

Limeco, Dietikon
Herr Th. Di Lorenzo
Tel. 044 745 64 64

Unsere Partner am Bau

Swisscom

Wasserversorgung Stadt Dietikon

Fibre Lac SA, Vevey

Bauleitung, Bauarbeiten

F. Preisig Ingenieurbüro
Peter Korporal
Tel. 044 308 85 43

Bausumme 7 Mio 

Baujahr 2014-16

Technische Leitung
Alfred Hatt

Bauführer
U. Spörri

Polier
M. Costa Abilio